Archiv 2013

Über uns >> Archiv 2013

Umfangreiches Programm in Lamstedt

Sonja Schiefelbein berichtet in der Mitgliederversammlung über eine Vielzahl von Aktionen...

LAMSTEDT. Eine abwechslungsreiche Veranstaltungspalette präsentierte die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Lamstedt, Sonja Schiefelbein, den Mitgliedern auf der Hauptversammlung in der Bördehalle. Die Schwerpunkte lagen wie in den Vorjahren in der Seniorenbetreuung und im Blutspenden. „Bei 520 Einsatztagen betreuten die wir 4960 Personen“, bilanzierte die Vorsitzende. Regelmäßig trafen sich die „Älteren“ im Bördehuus Loomst und ließen sich bei Kaffee und Kuchen unterhalten. Mit den Bewohnern des Altenpflegeheimes „Haus Bartholomäus“ spielten die Rotkreuzlinnen einmal monatlich Lotto und animierten sie zur Unterhaltung. Zum Angebot zählte wiederum der „Frühstückstreff für Senioren“. Neu in das Jahresprogramm wurden die Kaffeefahrten unter dem Motto „Fahrt ins Blaue“ aufgenommen. Bei den vier Terminen ließen sich genau 900 Freiwillige, darunter 31 Neulinge, ihren kostbaren Lebenssaft abzapfen. Die Aufführung eines plattdeutschen Schwanks in Ostendorfs strapazierte die Lachmuskeln der Zuschauer. Es wurden zwei Kurse „Erste Hilfe am Kind“ und gemeinsam mit den Bördevereinen ein Krankenpflegekurs organisiert. „Sie stießen alles auf eine große Resonanz“. Beim Kinderkarneval, auf dem Maibaumfest und auf dem Bartholomäusmarkt fanden die leckeren Waffeln des Waffelbäckerteams reißenden Absatz. „Auf dem Jahresausflug besuchten wir die Bremer Stadtmusikanten und den Roland“, so die Vorsitzende. Das Vogtland war das Ziel des Mehrtagesausfluges. In der Gymnastikgruppe halten sich regelmäßig rund 40 Frauen fit. Die Bezirksdamen gratulierten bei Geburtstags- sowie Hochzeitsjubiläen und überbrachten bei längeren Erkrankungen Genesungswünsche. „Beim 20-jährigen Bestehen der Deutschen Stammzellenspenderdatei in Dessau und beim 50-jährigen Jubiläum des Blutspendedienstes in Springe waren wir ebenfalls vertreten“, berichtete Sonja Schiefelbein. Der Lamstedter Nachwuchs profitierte ebenfalls vom Engagement des Ortsvereins. „Im Rahmen der Ferienpassaktion fuhren wir zum Heidepark Soltau und zum Serengetipark in Hodenhagen. Damit bereiteten wir 95 Kindern eine Freude.“ Die Vater-Mutter-Kind-Fahrt führte in die Spaß-und Spielscheune Otterndorf. Traditionell klang das Jahr mit dem Adventsbasar und der Weihnachtsfeier aus.

Bei den anstehenden Wahlen setzte die Versammlung auf Kontinuität. Die Vorsitzende Sonja Schiefelbein, deren Stellvertreterin Hildegard Rohde-Brandenburger, Schriftführerin Anette Beese und die Beisitzerin Inga Voss wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Kassenprüferin fungiert Käte Karsch. Umfangreiche Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Die silberne Ehrennadel des DRK-Landesverbandes für 25-jährige Mitgliedschaft ging an Helga Jungclaus, Inge Müller, Irma Oelrich, Hans-Jürgen Stark und Sofia Lyskawka. Über die Auszeichnungsschleife 20-jährige Mitarbeit im Ortsverein freuten sich Käthe Mothes und Gitta Meyer. Seit 15 Jahren sind Emma Ehlers, Erika Riemer, Annelore Schaffer und Sonja Schiefelbein dabei, während sich Ekatarina Bich, Anna Hippel, Ella Kapke, Erika Lange, Käte Karsch, Annegret Schlichtung und Petra Schneider seit einem Jahrzehnt engagieren. Für fünfjährige Mitarbeit wurden Marion Kaven, Irene Martens, Helga Mörchel, Gesche Steffens und Inga Voss ausgezeichnet. Schließlich nahm Bernward Kaltegärtner noch eine ganz besondere Ehrung vor. Für ihren 65-jährigen Einsatz für das Deutsche Rote Kreuz bedankte er sich bei Hilde Panke mit einem Präsent. Sonja Schiefelbein verabschiedete die langjährige Bezirksdame Inge Dittmer. Deren Nachfolge trat Sonja Stüve an.

Bürgermeister Manfred Knust, der mit Gemeindedirektor Heino Schiefelbein zu den Gästen zählte, unterstrich die große Bedeutung des Ortsvereins für die Dorfgemeinschaft und hob das ehrenamtliche Engagement hervor. Ulrike Schärf vom Kreisverband stellte das Projekt „Tagespflege für alte und demenzkranke Senioren“ sowie die vor einigen Wochen in Hemmoor bezogenen Räumlichkeiten vor. Dort gelte das Motto „Leben, lachen, genießen“.

Die Lamstedter DRK-Vorsitzende Sonja Schiefelbein (vorne links) mit den geehrten und gewählten Mitgliedern sowie den Ehrengästen.

zurück zur Übersicht